Pressemeldungen

Pressekontakt SENovation-Award
c/o MedCom international medical & social communication GmbH
Dr. Heike Behrbohm
Adresse:
René-Schickele-Straße 10, 53123 Bonn
Telefon:
0228 / 308210
Fax:
0228 / 3082133
Email:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Bild: gettyimages:photodisc_seniors

Bonn, 10.04.18 Bei Produkten für Senioren denken die meisten Menschen an Rollatoren oder beigefarbene Übergangsjacken. Gerade für junge Unternehmer ist es daher offenbar wenig attraktiv, ihre Energie in diese Kundengruppe zu investieren. Dabei gibt es eine Menge Produkte und Dienstleistungen, für die die modernen und vor allem kaufkräftigen Babyboomer Geld ausgeben. In manchen großen Unternehmen kommt das allmählich an.

Bonn, 01.03.18 Die Technologiemesse South by Southwest SXSW in Austin, Texas, bringt seit 1987 Unternehmer, Medien und Künstler für einen produktiven Austausch zusammen. Unter den rund 70.000 Teilnehmern ist Deutschland in diesem Jahr vom 10.-15. März mit mehr als 1.000 Gästen gut vertreten. Ein Thema steht diesmal gleich bei drei Veranstaltungen im Fokus: Der ältere Konsument.

Robert-Kneschke@fotolia.com

SENovation-Award: Kaufkräftige Senioren – Gründer sollten die Chance nutzen

Bonn, 24.01.18 Die Babyboomer kommen in die Jahre – und sind kaufkräftiger als alle älteren Generationen vor ihnen. Dennoch werden sie als Zielgruppe für Innovationen noch wenig wahrgenommen. Dabei können gerade Start-up Unternehmen mit guten Ideen von der am stärksten wachsenden Bevölkerungsgruppe profitieren. Das ist der Grundgedanke des Gründerwettbewerbs „SENovation-Award“.

SENovation Award zeichnet seniorenfreundliche Startups aus

Bonn, 08.01.18 Jung, kreativ und interessiert an Senioren: ein Widerspruch? Ganz und gar nicht, finden die Initiatoren des SENovation Award – dem ersten Gründerwettbewerb für Start-ups, die sich Produkten und Dienstleistungen für Ältere verschrieben haben. Denn in fast allen Konsumbereichen geben die über 65-Jährigen als wirtschaftlich stärkste Bevölkerungsgruppe den Ton an. Trotzdem wird dieser Zukunftsmarkt noch viel zu wenig bedient.