SENovation-Award 2021: AgeTech Start-ups jetzt bewerben

Drucken

Bonn, 11.01.21 Der SENovation-Award geht 2021 in die vierte Runde. Unternehmensgründer in der Seed-Phase und junge Start-ups, die mit ihrer Innovation vor allem Seniorinnen und Senioren ansprechen, können sich ab sofort bewerben. Einsendeschluss ist am 30. Juni 2021.

Die wichtigste Teilnahmebedingung „seniorenfreundlich“ ist keineswegs mit langweilig gleichzusetzen. „Die Vielfältigkeit der Bewerbungen ist jedes Mal bemerkenswert“, erklärt Frank Leyhausen, Erfinder und Team-Leiter des SENovation-Awards. Von IoT-Lösungen für ein sicheres Zuhause, Pflege, Gesundheit oder Kommunikation bis hin zu handfesten Produkten, die den Alltag erleichtern, ist alles erlaubt – egal, ob speziell auf Ältere zugeschnitten oder mit generationsübergreifendem Ansatz.

Expertenjury erweitert

Das Konzept des SENovation-Awards hat sich auch unter Demografie- und Technologie-Experten herumgesprochen. So konnten die Organisatoren für die Jury wieder neue hochkarätige Mitglieder dazugewinnen. 2021 erstmals dabei ist Ariane Schenk, Referentin Health & Pharma beim Verband Bitkom e.V.: „Ich hoffe, dass der Wettbewerb mithelfen kann, bestehende Altersbilder zu verändern und nutzerzentrierte Innovationen zu fördern.“ Neues Jurymitglied ist außerdem Dr. Bettina Horster, Vorständin der VIVAI Software AG, Pionier im IoT Bereich. „Viele Senioren und Pflegende kennen gar nicht die vielen Möglichkeiten, die Technologie in der Pflege leisten kann. Hierfür muss es deutlich mehr Aufmerksamkeit geben“, begründet sie ihr Engagement für den SENovation-Award. Saskia Sefranek, Co-Lead & Director, signals, ist ebenfalls mit an Bord. Sie ist begeistert von der Bandbreite an unterschiedlichen Start-ups und Gründungsideen beim SENovation-Award. „Der verbindende Faktor ist dabei die große Leidenschaft, Lösungen für eine oft übersehene, aber spannende Zielgruppe zu entwickeln.“ Die achtköpfige Expertenjury stellt sich unter www.senovation-award.de/jury vor.

Der SENovation-Award ist mit 5.000 EUR dotiert. Zu gewinnen gibt es außerdem ein einjähriges Coaching. Schirmherr des Wettbewerbs ist Professor Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW. Nähere Informationen zu Teilnahmebedingungen, Jury und Preis sowie Hintergrundinformationen gibt es unter www.senovation-award.de.